USDA erwägt, Amerikanern zu raten, weniger Fleisch für den Planeten und ihre Gesundheit zu konsumieren
USDA erwägt, Amerikanern zu raten, weniger Fleisch für den Planeten und ihre Gesundheit zu konsumieren
Anonim

Alle fünf Jahre gibt das US-Landwirtschaftsministerium (USDA) eine Reihe von Ernährungsrichtlinien heraus, die den Amerikanern dabei helfen sollen, gesundheitsfördernde Lebensmittel zu wählen. Diese Richtlinien beeinflussen die Organisation von „My Plate“(das Tool, das die Ernährungspyramide ersetzte und mit Hilfe von Michelle Obama erstellt wurde) und legen fest, welche Lebensmittel im Rahmen von Schulmahlzeiten und anderen bundesstaatlichen Ernährungsprogrammen serviert werden. Die Richtlinien stehen derzeit zur Überarbeitung an und haben begonnen, einige Kontroversen auszulösen. Und nein, die Debatte darüber, ob Ketchup und Pizzasauce als „Gemüse“gelten sollen, hat die Leute nicht aufgewühlt.

In diesem Jahr beabsichtigt der Ausschuss für Ernährungsrichtlinien, bei der Erstellung der Richtlinien nicht nur die Gesundheit der Amerikaner, sondern auch die Gesundheit des Planeten zu berücksichtigen. Vielen Menschen ist nicht bewusst, dass die Lebensmittel, die sie zu sich nehmen, eine sehr reale Umweltbelastung haben, insbesondere bei Fleisch, Eiern und Milchprodukten. Die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) schätzt, dass die Tierproduktion für 14,5 Prozent der globalen Treibhausgasemissionen verantwortlich ist, während andere Organisationen wie das Worldwatch Institute Schätzungen zufolge bis zu 51 Prozent betragen könnten. Ganz zu schweigen davon, dass der Anbau von Futtermitteln für diese Tiere sowohl in den USA als auch in Südamerika eine erhebliche Entwaldung verursacht. Die meisten Amerikaner betrachten Fleisch und Milchprodukte als Grundnahrungsmittel einer gesunden, ausgewogenen Mahlzeit, aber in Wirklichkeit konsumieren wir VIEL mehr dieser Produkte, als wir für ein gesundes Leben benötigen. Und als Ergebnis leidet der Planet.

In einer Pressemitteilung erläuterte Kari Hamerschlag von Friends of the Earth die Gründe für diese Entscheidung: „Wir müssen sicherstellen, dass unsere Ernährung auf unsere natürlichen Ressourcen und die Notwendigkeit zur Reduzierung des Klimawandels abgestimmt ist.“

Ein Entwurf der Richtlinien, der Anfang Dezember veröffentlicht wurde, weist darauf hin, dass eine Ernährung mit mehr pflanzlichen Lebensmitteln nicht nur für die Amerikaner von Vorteil wäre, sondern auch die nachhaltigste Option für den Planeten ist. Dem Entwurf zufolge trägt „eine nachhaltige Ernährung dazu bei, den Zugang zu Nahrung sowohl für die heutige Bevölkerung als auch für zukünftige Generationen zu sichern“.

Es überrascht nicht, dass die Fleischindustrie seit Jahren dafür plädiert, sicherzustellen, dass die Richtlinien nicht empfehlen, weniger Fleisch zu konsumieren, und sie sind besonders verärgert, dass der Richtlinienentwurf einen Abschnitt enthält, der Amerikaner rät, weniger rotes und verarbeitetes Fleisch zu essen. Die National Cattleman’s Beef Associated gab eine Erklärung von Dr. Richard Thorpe heraus, in der er „den Ausschuss als voreingenommen und den Entwurf der Fleischempfehlungen als absurd bezeichnete. Er sagte, dass mageres Rindfleisch eine Rolle bei einer gesunden Ernährung spielt.“

Eine pflanzliche Ernährung hat viele gesundheitliche Vorteile, ist aber auch weit weniger ressourcenintensiv als eine Ernährung mit hohem Fleischkonsum. Während einige Kritiker der neuen Richtlinien (die Fleischindustrie an der Spitze) befürchten, dass die Berücksichtigung der Umweltauswirkungen das Komitee davon abbringen könnte, fundierte Ernährungsurteile zu treffen, können wir nicht umhin zu fragen, wie das Komitee beeinflusst werden kann, um den Verzehr von rotem Fleisch zu fördern (trotz lauter Beweise, dass es gesundheitsschädlich ist) gerechtfertigt ist?

In jedem Fall freuen wir uns, dass das USDA die Auswirkungen unserer Ernährung auf den Planeten ernst nimmt. Schließlich sagt Michael Jacobson vom Center for Science in the Public Interest: „Sie wollen keine Diät empfehlen, die den Planeten vergiftet.“

Beliebt nach Thema