Erstaunliche Müllmänner retten gefangenes Kätzchen vor der Verbrennungsanlage in kürzester Zeit
Erstaunliche Müllmänner retten gefangenes Kätzchen vor der Verbrennungsanlage in kürzester Zeit
Anonim

Zu oft sind die Medien voll von negativen Geschichten über Menschen, die grausam gegenüber Tieren sind. Aber die Wahrheit ist, dass es auch eine Vielzahl von Geschichten über Menschen gibt, die Tieren helfen. Die gute Nachricht ist, dass es jeden Tag Menschen auf der ganzen Welt gibt, die sich außerhalb ihres vollen Terminkalenders Zeit nehmen, um das Leben von Tieren zu retten.

Diese Geschichte führt uns nach Stockholm, Schweden, wo zwei Müllmänner die Überraschung ihres Lebens erlebten, als sie einen Müllcontainer voller Lebensmittelabfälle zur Verbrennungsanlage transportierten. Mercil Bekir und seine Kollegen beendeten gerade die Runden des Tages, als jemand ein miauendes Geräusch von der Ladefläche des Lastwagens hörte.

Die Crew voller Tierfreunde erhielt sofort die Erlaubnis, den Lastwagen zu leeren, bevor er seinen Inhalt in die Verbrennungsanlage versenkte. "Sonst wäre es in Richtung der Verbrennungsanlage gegangen, und Sie können sich vorstellen, was passiert wäre", sagte Bekir.

Aber der Versuch, das verzweifelte Kätzchen zu finden, erwies sich als etwas schwieriger als erwartet, da die Männer gezwungen waren, eine große Anzahl von Müllsäcken zu durchsuchen und aufzubrechen, die alle mit stinkenden, verfaulten Lebensmitteln gefüllt waren.

„Wir hatten eine Schaufel, um den Abfall so sorgfältig wie möglich zu entfernen, ohne Schaden anzurichten, und versuchten mit einem Besen, das Kätzchen herauszuholen.“sagt Bekir. Die Männer brauchten über 30 Minuten, um das Tier zu finden und zu befreien, das vermutlich am frühen Morgen auf der Suche nach Nahrung in den Müllwagen gefallen war. Das arme Kätzchen war mit nasser, stinkender Schmiere bedeckt und versteinert und versuchte verzweifelt zu fliehen.

Glücklicherweise hat diese Geschichte ein Happy End, als die Männer das Kätzchen in ein lokales Tierheim brachten. Nach einem Bad, einer Mahlzeit und einer kleinen Ruhepause ist das glückliche Kätzchen wie neu.

Die Mitarbeiter des Tierheims haben ihn Melker genannt, und er wartet nun sehnsüchtig auf sein neues Zuhause. Diese berührende Geschichte ist nur ein weiteres Beispiel dafür, wie einfache menschliche Freundlichkeit gegenüber Tieren Leben retten kann!

Beliebt nach Thema